Zugseiltrainig – Teil 1

Das Zugseiltraining

Eine sehr gute Möglichkeit, eure Schwimmtechnik zu verbessern ist das sogenannte “Zugseiltraining” an Land. Das Zugseiltraining bietet neben guter (Selbst-)Korrekturmöglichkeiten gleichzeitig auch die Möglichkeit der Kräftigung der schwimmspezifischen Muskulatur. Wichtig ist, dass das Training mit den Gummiseilen korrekt ausgeführt wird. In unserer Reihe “Zugseiltraining”  zeigen wir euch, wie ihr den “Unterwasserzug” richtig ausführt.

Im ersten Teil liegt das Augenmerk auf der Zugphase, d. h. die Phase vom eintauchen der Hand bis zur Stellung des Ellenbogens. Die Endposition bildet gleichzeitig eine Schlüsselposition des modernen Schwimmens, wobei Handgelenk, Ellbogengelenk und Schultergelenk eine Linie bilden.

  • Achte auf einen festen Stand. Entweder in Schrittposition oder in Parallelstellung.
  • Du solltest bereits zu Beginn des Zuges eine leichte Spannung auf dem Seil haben.
  • Lass’ deine Hände während des Zuges geöffnet. Im Wasser schwimmst du auch nicht mit einer Faust. Wenn du die Griffe oder Schlaufen mit der Hand umschliesst, also eine Faust bildest, führt das zum Zurückziehen des Ellbogens, einem der häufigsten Fehler bei weniger geübten Schwimmern.
  • Ziehe am Anfang erst einmal langsam und konzentriere dich auf die Bewegung. Halte immer mal wieder inne und vergewissere dich, dass du die Übung korrekt ausführst. Wenn du dich dann sicherer fühlst, kannst du die Züge schneller ausführen.
  • Nutze die Möglichkeit der Selbstkorrektur! Hier an Land hast Du die Gelegenheit, die Bewegung zu beobachten und zu korrigieren. Nutze dies!

Und jetzt: viel Spaß beim Training!

Next Post
Zugseiltraining – Teil 2
You must be logged in to post a comment.
Menu